Stempel-Mekka

Veröffentlicht auf von Tanja

Hi ihr lieben,

nach einem sehr anstrengenden Tag gestern auf dem Stempel-Mekka bin ich wieder da. Da sollt ihr natürlich auch einen kleinen Reisebericht bekommen. Oh, der ist doch schon ganz schön lang geworden.

Früh morgens um 5 Uhr musste ich aufstehen. Um 6:18 fuhr der Zug zu Arlett, die mich mitgenommen hat. Der Weg dorthin musste noch zu Fuß und mit der Straßenbahn zurück gelegt werden. Schon überraschend wie viele Leute zu dieser Tageszeit an 'nem Samstag unterwegs sind. Bei Arlett angekommen tankten wir noch schnell und dann ging es los. Leider mussten wir feststellen, dass das Benzin je näher wir zum Mekka kamen günstiger wurde. Auf dem Rückweg wollten wir diese Preisdifferenz ausnutzen, zumindest hatten wir uns das vorgenommen. Zwischendurch haben wir eine kleine Frühstückspause gemacht. Wer von euch kann schon morgens um 5 Uhr frühstücken? Arlett hatte uns tolel Baguettes beschmiert. Nach 15 Minuten ging es dann weiter. Auf der A4 und A45 war es Gott sei Dank nicht so voll wie auf der A1. So kamen wir ganz gut voran. Da haben wir einen Felix Reisen Bus gesehen. Den habe ich natürlich erstmal für Felix fotografiert.



Endlich um halb 11 hatte uns Arletts tolles Navi bis zur Stadthalle Hagen gelenkt. Dort angekommen mussten wir erstmal feststellen, dass der Parkplatz dort ein Witz war. Wir hätten wohl um 9 Uhr da sein müssen, um noch einen Parkplatz zu bekommen. Also sind wir noch ein Stück die Straße raufgefahren, und haben gegenüber vom Getränkemarkt Dursty einen Parkplat auf dem Seitenstreifen bekommen. Leider mussten wir die Straße echt rauffahren. Dass das Mekka an einem rießigen, steilen Berg liegt, sagt einem ja vorher niemand!! Auf dem Hinweg war das aber noch nicht soo schlimm.
In der Halle angekommen sind wir dann erstmal auf Alex von stamping fairies gestoßen. Wir hatten schon befürchtet, dass wir keine Chance haben sie unter den Mengen zu finden, aber nichts da. Die hatte uns schon auf die Menschenmengen in der Halle aufmerksam gemacht. Auf der Treppe haben wir dann noch Mel, meine Croppartnerin, getroffen. Die hat uns auch nochmal auf die Menschenmengen da drinnen vorbereitet. Also wussten wir schon ganz gut, was uns da drinnen erwartete.
Endlich sind wir dann in die Halle rein. Und wie viele Menschen da waren. Unglaublich. Also uns war schon klar, dass es in Deutschland ein paar Stempler und Scrapper gab, aber die alle soo geballt zu sehen war unfassbar. Die anderen hatten nicht zu viel erzählt. Der erste Rundgang war unglaublich. Überall tolle Stempel und Stempelkissen und Eyelets und Papiere und Stickles und vor allem Schlangen! Wir sind dann relativ schnell auf das nächste bekannte Gesicht gestoßen. Uns kam Iris entgegen und wir unterhielten uns kurz. Sie hat mich natürlich nochmal auf das Forentreffen um 12 Uhr an der Treppe aufmerksam gemacht. Das haben wir allerdings im Trubel total vergessen. Wir haben uns nur gewundert, warum es auf einmal so leer geworden ist. Später war uns dann vollkommen klar, warum.
Zwischen 1 und 2 haben wir dann auch mal ne kurze Pause eingelegt und gleich das nächste bisher unbekannte Gesicht aus dem Paperbraut-Forum getroffen- PaperMinta. Mein Avatarbild muss mich echt gut treffen, denn sie hat mich erkannt. So haben wir uns die Pause zu dritt schön gemacht.
Um dann endlich auch mal die erste Investitionen zu tätigen, haben wir uns ein zweites Mal ins Getümmel geschlagen. Bei der Stempelbar habe ich bestimmt 'ne Dreiviertel-Stunde in der Schlange gestanden um zwei Packungen Brads zu bezahlen. In der Zwischenzeit hatten sowohl Arlett als auch Iris mir ihre Sachen zum Mitbezahlen in die Hand gedrückt. Das habe ich natürlich gerne gemacht! An zahlreichen anderen Ständen waren die Schlangen teilweise auch lang, aber so lange mussten wir nirgendwo anders warten. Nach und nach wurde es auch schon leerer.
Zwischendurch sind wir noch auf Drea und Fienchen getroffen. Auch die beiden haben mich erkannt. Darüber habe ich mich echt voll gefreut. (Oh man, was für ein blöder Satz!) Also meine Freude war groß. Nach einem kurzen Schnack sind wir wieder in alle Winde verteilt über das Mekka gezogen. Bis kurz vor 6 haben wir dann tatsächlich durchgehalten und haben geschaut und angepackt, was ging.
Auf dem Rückweg erschien uns der Berg natürlich noch viel, viel steiler udn der Weg länger vor. Oben am Auto angekommen, ließen wir uns erstmal in die Sitze fallen und genossen das Gefühl, als der Schmerz nachließ.Auf dem Rückweg haben wir beim Burger King gegessen und unsere Schätze verteilt.
Um dann noch den Zug nach Bremen zu erwischen, hat Arlett mich in Nienburg rausgeschmissen. Doch den Zug verpasste ich leider. Ich sprintete gerade die Treppen hoch, als der Zug losfuhr. Natürlich mussten so ein paar Halbstarke auf dem Bahnsteig dies auch noch "Hübsche Damen, Sie haben den Zug um eine Minute verpasst!" kommentieren. Also bin ich zurück in Arletts Auto und erst um 23:09 Uhr mit den Zug nach Bremen gekommen. Nach 20 Stunden Stempel-Mekka-Tour bin ich dann auch wieder um 1 Uhr in meinem Bett gefalle. Meine Schätze habe ich natürlich auch noch Felix vorgestellt, der für seinen Fahrdienst abends noch einen Döner bekommen hatte.
Nun will ich euch auch noch die Fotos zeigen. Die Fotos vom Stempel-Mekka habe ich erst um halb 6 gemacht und leider war es da für mein Handy schon etwas zu dunkel. Ich hoffe, man erkennt trotzdem was.


Der Stand links ist der der von Whiff of Joy. Gerade aus war Kaleidoskop.


Bei Stempelkontor Photocentric konnte man seine eigenen Stempel machen lassen.


Ganz rechts ist der Papierladen Palm Paper und daneben ist der Stempelladen Lost Coast Design. Davor auf den Stufen sitzen andere Stempler/Scrapper, die eben so wie ich, sich ausruhen.


Hier sieht man den Stand von Magnolia von hinten. Da saß ich direkt auf den Stufen und sah völlig erschöpft aus wie ihr hier seht:


Und meine Beute habe ich heute morgen fix für euch fotografiert. Zwei Teile kann ich allerdings nicht zeigen, da es sich dabei um Geschenke handelt. Den Beschenkten will ich ja nicht die Überraschung nehmen.



Das größte Schnäppchen waren wohl die Basic Grey Stempel, die ich kurz vor Schluss für 14 Euro anstatt 21 Euro gekauft habe. Die Stempelkissen waren ein Set und kosteten irgendwas mit 2 Euro. Die Schildkröten-Brads kamen, glaub ich, 3,99 Euro. Der Stanzer kostete 3,50 Euro. Die glazed Brads waren mit 5,45 Euro dabei. So viel Geld habe ich also gar nicht ausgegeben, obwohl ich noch was hatte. Aber zwanghaft mehr Geld ausgeben, wollte ich auch nicht. Außerdem kamen da ja auch noch die Kosten für die Karte, Benzin und Essen dazu. Da warte ich aber noch auf die Endrechnung von Arlett. Achso, die Geschenke sind ja auch noch da. Aber die haben insgesamt nur 5 Euro gekostet. Es sind ja auch nur Kleinigkeiten, aber ich hoffe, die Beschenkten werden sich darüber auch freuen.

So, dann werde ich mal ans Scrappen mit den neuen Sachen machen. Außerdem liegt ja heute abend die Sonntagabend-Challenge im Paperbraut-Forum an. Da will ich endlich mal teilnehmen. Habt noch alle einen schönen Sonntag.

                          Liebste Grüße,
                                          

Veröffentlicht in Anderes gescrapptes

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post