Das erste Mal

Veröffentlicht auf von Tanja

Hi ihr lieben,

heute habe ich das erste Mal mit meiner Nähmaschine genäht. Endlich! Erstmal habe ich zur Probe ein paar Stiche geübt, um dann endlich ein paar Kleidungsstücke auszubessern. Hier und da gibt es ja mal eine aufgegangene Naht. Nachdem ich das alles erledigt hatte, habe ich es dann auch gewagt, was zum Scrappen zu nähen.

Um die Klausurenzeit zu organisieren habe ich schon immer einen Klausurenplan zusammengestellt. Da ist dann notiert, wann ich für was wie lernen möchte. Früher war das immer nur ein blöder Zettel in DIN A4. Jetzt, wo ich so viel scrappe, wollte ich den auch mal schöner gestalten. Tada, das ist aus dem Vorsatz geworden:

klausurenplaner


Dabei habe ich dann auch gleich an zwei Stellen die Nähmaschine eingesetzt. Farblich passendes Garn hatte ich auch noch von dem Hochzeitskleid für meine Mutter übrig. Oben habe ich das Band mit der Nähmaschine festgenäht. Das ist leider noch nicht so schön geworden, aber für mich ist es schon ein großer Sieg es überhaupt hinbekommen zu haben.

klausurenplaner 2


Die Taschen für die einzelnen Wochenpläne habe ich aus einer einfachen Prospekthülle genäht. Dabei habe ich passende Rechtecke genäht und danach die Prospekthülle passend auseinander geschnitten.

klausurenplaner 1


Die Blümchen hatte ich noch von einem Wichtelgeschenk übrig. Die habe ich mit zwei unterschiedlich farbigen Stempelkissen eingefärbt. Die Blätter sind Blüten, die ich mit dem Blumenstanzer von Nellie Snellen ausgestanzt habe. Als Blätter sind die auch genial einfach benutzbar.

Dann will ich mal hoffen, dass die Klausuren mindestens genauso gut werden, wie dieser Klausurenplaner. Aber man kann mir nun nicht nachsagen, dass ich keine Organisation hätte. *g*

                      Liebste Grüße,

tanja.jpg


Veröffentlicht in Anderes gescrapptes

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post