Zwei kleine Anleitungen für euch heute

Veröffentlicht auf von Tanja

Hi ihr lieben,

heute habe ich zwei kleine Anleitungen für euch. Ursprünglich habe ich die für die neue, monatliche Challenge im Stampcats-Forum hergestellt, aber euch möchte ich sie auch nicht vorenthalten. Es sind beides Anleitungen, wie ihr selbst Blumen herstellen könnt. Das ist nämlich die Challenge für den Monat April: Benutzt selbstgemachte Blumen auf euren Werken!

Also die erste Anleitung ist ziemlich simpel und euch auch wahrscheinlich schon bekannt. Nichtsdestotrotz möchte ich mit der Anleitung diese einfache Art eigene Blumen herzustellen euch nochmal ins Gedächtnis rufen.

Ihr müsst einfach mehrere unterschiedlich große Kreise ausschneiden. Wer verschiedene Kreisstanzen hat, ist besonders gesegnet. Ich persönlich habe keine und nehme immer unterschiedliche Gegenstände als Schablonen. Die Form der Kreise muss auch nicht ganz akkurat sein. Für meine Blume habe ich immer je drei Kreise pro Größe ausgeschnitten, in dem ich das Papier wie eine Ziehharmonika gefaltet habe und dann die Kreise ausgeschnitten habe. Das spart das viele Vorzeichnen und Ausschneiden. *g*

2

Dann schneidet ihr in alle Kreise einer Größe rund herum hinein, wie ihr es auf dem Bild seht. Das muss auch nicht super ordentlich sein.

4

Es ist auch nicht schlimm, wenn ihr mal bei einem Kreis das eine oder andere Blütenblatt verliert. Das fällt nachher gar nicht auf. Versprochen. Mir passiert das auch immer.

5

Wenn ihr das gemacht habt, legt ihr alle Kreise einer Größe übereinander und distresst mit einem passenden Stempelkissen die Ränder. Ihr könnt dabei ruhig etwas kräftiger an den Rändern entlangstreichen. Dabei spreizen sich die einzelnen Blätter nämlich schon total schön auseinander. Meine fertigen Kreise sehen dann so aus.

6

Dann müsst ihr die Kreise nur noch der Größe nach übereinander legen und in der Mitte mit einem passenden Brad oder sonstigem befestigen. Ihr könnt die einzelnen Blätter auch noch ein bisschen mehr spreizen, in dem ihr die Blüte erst zusammen drückt und dann wieder öffnet. Und schon habt ihr eine schicke selbst gestaltete Blume.

7

So eine Blume habe ich zum Beispiel für dieses Layout benutzt:

Yummy

Die zweite Anleitung ist für eine Blume aus Stoff. Sie ist etwas romantischer. *g*

Dafür habe ich einfach einen Stoffrest aus meiner Sammlung genommen. Den habe ich dann leicht rechteckig ausgeschnitten. Dabei müsst ihr, wie ihr an meinem Stoffrest seht, nicht besonders ordentlich ausschneiden.

1

Dann faltet ihr das Stoffstück so, dass eine spitze Tüte wie auf dem Foto entsteht.

2

In das Ende der Tüte schneidet ihr nun einen Halbkreis. Das muss auch nicht super ordentlich sein. Je nachdem wie shabby eure Blume später aussehen soll, darf das ruhig ein bisschen unordentlicher sein.

3

Als nächstes faltet ihr euer Stoffstück wieder auseinander und nehmt es in der Mitte mit zwei Finger hoch.

4

5

So könnt ihr euer Stoffstück so übereinander legen und rollen, dass es später wie auf dem Foto aussieht. Das ist ein bisschen fitzelig, aber nach zwei oder drei Versuchen gelingt es euch sicherlich auch.

6

Von oben sieht eure Papierblume nun so aus.

7

Dann nehmt ihr einfach einen passenden Faden und dreht ihn mehrmals um das Ende eurer Blume. Dabei schön stramm ziehen. Wer eine Nähmaschine hat, kann das Ende auch mit der Nähmaschine festnähen. Das klappt beides super.

8

Nun müsst ihr den Rest der Blume hinten noch abschneiden.

9

So sieht eure fertige Blume dann jetzt aus. In meiner Hand halte ich zwei dieser schönen Blumen.

10

Ihr müsst dazu aber auch kein Organza benutzen. Alte Jeansreste oder andere Stoffreste gehen auch super.

11

Diese Blumen habe ich auch schon auf einem Layout gezeigt. Da habe ich sie mit einem Rest dunkelroten Tafts gemacht.

31 Ik krakell veel Platt

Auf diesem Layout habe ich meine Blume und einer dieser schicken dreidimensionalen Rosen kombiniert.

blick

Lasst eurer Phantasie freien Lauf und versucht es mal mit den selbstgemachten Blumen.

Liebste Grüße,

tanja.jpg

Veröffentlicht in Anleitung

Kommentiere diesen Post