Von gestern und heute

Veröffentlicht auf von Tanja

Hi ihr lieben,

gestern habe ich mich nach meiner Rechnungswesenklausur erstmal hingesetzt und ein schönes Layout gescrapt. Scrappen ist eine tolle Belohnung. Heute habe ich mich für die ganze Hausarbeit auch mit einem layout belohnt, was mir total gut gefällt.

Beim ersten Layout habe ich Fotos von einem Botanika-Ausflug verscrappt. Da wir im Oktober da waren, hat man die tollen Rhododendren nicht blühen sehen, aber wir werden einfach nochmal hingehen. Wer mal in Bremen ist und ein kleine grüne INsel sucht, sollte sich auch mal auf den Weg dorthin machen.

botanika

Für das Layout habe ich einen Sketch von Page Maps genutzt. Es ist einer der aktuellen aus dem Januar 2010. Ein bisschen abgewandelt habe ich ihn dann natürlich doch noch.

botanika 1

Der gepunktete Papierstreifen und die Buchstaben habe ich aus der Rückseite von dem grünen Papier in der Mitte ausgeschnitten und weiterbehandelt. Der Streifen hat mit Stickles noch in jedem Punkt Glitzer bekommen und die Buchstaben habe ich nochmal gemattet und umrandet und innerhalb der Umrandung beglosst. Das Journaling findet auf einem geschenkten Tag Platz.

botanika 2

Außerdem konnte ich endlich mal die Forest Friends von Stampin'Up für ein Layout nutzen. Die sind so süß. Bei dem Baum habe ich die Blätter noch mit Liquid Pearls betont.

Das zweite Layout habe ich ja erst heute gemacht. Den ganzen Tag habe ich dran gesessen, mit Unterbrechungen wie Hausarbeit und ein Mittagsessen-Date mit meinen Freundinnen. Es ist eines meiner wenigen interaktiven Layouts. Bisher habe ich da ja noch nicht so viel Erfahrung. Ich wollte drei ziemlich große Fotos verscrappen und dafür kein Doppellayout machen, weil ich nicht genug passendes Papier hatte. Also musste ich schichten. Neulich habe ich unter meinem Schreibtisch dicke Klarsichtfolie wiedergefunden, die dafür gleich eingesetz wurde.

kleid

Die zwei klappbaren Seiten habe ich auf ein Stück Folie gescrappt. Die einzelnen Folien habe ich ganz einfach mit Tesafilm an das Layout befestigt. Die Ecken der Folien habe ich rund gemacht, weil ich mich selbst mit der Folie  ganz fies gepikst hatte und das natürlich nicht auch noch anderen passieren sollte. Der rosa Titel ist aus Thickers, die aus Moosgummi sind und sich dadurch schön mitknicken lassen.

kleid 1

Achso, die Fotos sind Fotos von der Entstehungsgeschichte von dem Brautkleid meiner Mutter, das ich genäht habe. Das Journaling dazu ist nur ganz kurz: Tanja präsentiert voller Stolz das Kleid für eine wunderschöne Braut. Den schmalen Streifen Papier habe ich passend bestempelt und durch die schicke Schnalle gezogen.

kleid 2

Auf dem zweiten Foto sieht man dann schon das fast fertige Kleid auf dem Bügel hängend. Die Blümchen habe ich auf einen bei mir sehr häufig auftauchenden Schnörkel geklebt. Für die kleine Libelle links habe ich auch eine Flugbahn gezeichnet, die man aber kaum sieht.

kleid 3

Das letzte Foto ist natürlich die glückliche Braut mit dem Kleid. Die Blume rechts ist aus einer kleinen Tortenspitze entstanden.

Ich hoffe, euch gefallen die Layouts auch so gut wie mir. Die nächsten Tage kommt bestimmt noch etwas neues, denn bis zu meiner nächsten Klausur ist es noch ein bisschen hin.

Liebste Grüße,
tanja.jpg

Veröffentlicht in Doppellayouts

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post